Landwirtschaft

Bodenverbesserung durch nachhaltige Kompostanwendung

Im Rahmen desAbschlussprojektes des Landwirtschaftlichen Technologiezentrums LTZ Karlsruhe-Augustenberg (ehem. LUFA Augustenberg) zur nachhaltigen Kompostanwendung in der Landwirtschaft (Abschlussbericht 2008 zu den Kompost-Anwendungsversuchen), wurden u.a. umfangreiche Untersuchungen zu den bodenverbessernden Wirkungen langjähriger Kompostdüngung durchgeführt...

Anrechenbarkeit von Stickstoff in der Düngebilanz

Im Rahmen des Abschlussprojektes des Landwirtschaftlichen Technologiezentrums LTZ Karlsruhe-Augustenberg (ehem. LUFA Augustenberg) zur nachhaltigen Kompostanwendung in der Landwirtschaft wurden auch Untersuchungen zur Anrechenbarkeit von Stickstoff (N) in der Düngebilanz durchgeführt. Während die N-Wirkung einmaliger Kompostgaben aufgrund zahlreicher Versuche und Erfahrungen weitgehend bekannt ist, sind zur kumulativen N-Wirkung bei langjährig regelmäßiger Kompostdüngung kaum Ergebnisse...

Ertragswirkungen bei langjähriger Kompostdüngung

Im Rahmen des Abschlussprojektes des Landwirtschaftlichen Technologiezentrums LTZ Karlsruhe-Augustenberg (ehem. LUFA Augustenberg) zur nachhaltigen Kompostanwendung in der Landwirtschaft wurden u.a. Untersuchungen zur Ertragswirkung der Erntefrüchte bei langjähriger Kompostdüngung durchgeführt...

Nmin-Gehalte des Bodens bei langjähriger Kompostdüngung

Im Rahmen des Abschlussprojektes des Landwirtschaftlichen Technologiezentrums LTZ Karlsruhe-Augustenberg (ehem. LUFA Augustenberg) zur nachhaltigen Kompostanwendung in der Landwirtschaft wurden u.a. Untersuchungen zur Entwicklung der Nmin-Gehalte des Bodens nach langjähriger Kompostdüngung durchgeführt...

Entwicklung von Nährstoffgehalten des Bodens bei langjähriger Kompostdüngung

Im Rahmen des Abschlussprojektes des Landwirtschaftlichen Technologiezentrums LTZ Karlsruhe-Augustenberg (ehem. LUFA Augustenberg) zur nachhaltigen Kompostanwendung in der Landwirtschaft wurden u.a. Untersuchungen zur Entwicklung von Nährstoffgehalten des Bodens nach langjähriger Kompostdüngung durchgeführt...

Kompost-Anwendungsversuche: Abschlussbericht 2008 verfügbar

Im Auftrag des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum (MLR) wurden in Baden-Württemberg bereits 1995 statische Kompost-Anwendungsversuche mit einer einheitlichen Versuchsplanung unter realen Praxisbedingungen angelegt, um relevante Fragen zu den Vorteilswirkungen von Komposten in objektiver Abwägung mit möglichen Risiken für den Boden- und Umweltschutz sowie den Verbraucherschutz zu klären...

Bodenverbessernde Wirkung der Kompostanwendung

Im Rahmen des Abschlussprojektes des Landwirtschaftlichen Technologiezentrums LTZ Karlsruhe-Augustenberg (ehem. LUFA Augustenberg) zur nachhaltigen Kompostanwendung in der Landwirtschaft (Abschlussbericht 2008 zu den Kompost-Anwendungsversuchen) wurden u.a. umfangreiche Untersuchungen zu den bodenverbessernden Wirkungen langjähriger Kompostdüngung durchgeführt... fileadmin/docs/Archiv/Recht/Bewertung_organischer_Schadstoffe.pdf

 

 

Ausbringen von Kompost und Gärrückständen

Ausbringen von Kompost: Kompost unterscheidet sich von Stallmist in der Schüttdichte, der Korngröße und damit in Streubarkeit deutlich. Die Ausbringung mit herkömmlichen Stalldungstreuern ist daher nicht optimal. Besser sind Universalstreuer (Tellerbreitstreuer)..

Düngewirkung von Stickstoff aus Kompost

Die Düngewirkung von Kompost und anderen organischen Düngern ist in Bezug auf Stickstoff (N) häufig mit Unsicherheiten behaftet. Dies liegt daran, dass der überwiegende Anteil des Stickstoffs in den Düngern organisch gebunden ist und für die Pflanzen daher nicht unmittelbar zur Verfügung steht. ... mehr [pdf]

Quelle:  H&K 1/2007, S.68

Weiterlesen

Anrechnung von Stickstoff aus organischen Düngern nach der novellierten Düngeverordnung (DüV)

Gemäß § 3 Absatz 2 der Düngeverordnung (DüV) erfolgt die Ermittlung des Düngebedarfs für jeden Schlag oder jede Bewirtschaftungseinheit unter Berücksichtigung des Nährstoffbedarfes der Pflanzen (Werte dazu sind in Anlage 1 DüV zu finden) sowie der im Boden verfügbaren oder verfügbar werdenden Nährstoffmengen...


Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V.

Von-der-Wettern Str. 25
D-51149 Köln-Gremberghoven

Telefon +49 (0) 22 03 / 358 37 - 0
Telefax +49 (0) 22 03 / 358 37 - 12
E-Mail: info(at)kompost.de