Aktuelle Nachrichten

Prüflabore: Anmeldung zum Ringversuch LÜRV-A 2017

Die Anmeldefrist für die diesjährigen länderübergreifenden Ringversuche für Bioabfall und Klärschlamm nach Fachmodul Abfall endet am 07. März 2017.

ECN: Neue Internetseite des European Compost Network

Unter www.compostnetwork.info präsentiert sich die neu gestaltete Internetseite des ECN (Europäisches Kompostnetzwerk).

Aufbereitung von Gärresten

'Optimierte Aufbereitung von Gärresten aus der Bioabfallbehandlung' lautet der Titel eines Leitfadens, den das Witzenhausen-Institut im Auftrag des Umweltministeriums

Praxistest Spannwellensieb

Am Anlagenstandort der Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland mbH in Gescher-Estern werden jährlich etwa 115.000 Mg Bioabfälle verarbeitet.

Bioabfallstudie Schleswig-Holstein

Eine vom VHE-Nord im November 2016 vorgelegte Studie befasst sich mit der aktuellen Situation sowie den Perspektiven der Bioabfallverwertung im nördlichsten Bundesland.

AID ist nach 66 Jahren Geschichte

Der AID-Informationsdienst e.V. wurde auf seiner Mitgliederversammlung im November 2016 aufgelöst.

Gütegemeinschaft Kompost Region Südwest wurde 25 Jahre

Die Gütegemeinschaft Kompost Region Südwest feierte im Juli diesen Jahres Ihr 25-jähriges Jubiläum. Im neuen 'Kompost-Journal' der Gütegemeinschaft ist dieses Ereignis nunmehr dokumentiert.

Abbaustabilität organischer Dünger: Kompost vorn

Aktuelle Untersuchungen zur Abbaustabilität organischer Dünger in Inkubationsversuchen haben für verschiedene organische Materialien weitergehende Hinweise zur Einordnung von Stabilitätsfaktoren nach der VDLUFA-Humusbilanzmethode gegeben.

 

Abtrennung von Stör- und Fremdstoffen in Biogasanlagen

Substrate für Biogasanlagen können Anteile an unerwünschten Nebenbestandteilen (z.B. Steine, Fremdstoffe) enthalten. Diese müssen unbedingt aus dem Behandlungsprozess ausgeschleust werden um den störungsfreien Betrieb der Anlage zu gewährleisten und um die für gütegesicherte Erzeugnisse erforderliche hohe Qualität der Gärprodukte einzuhalten.

Untersuchungen der Sortenreinheit von Bioabfällen

Die BGK hat die Entwicklung einer Methodenvorschrift zur Untersuchung der Sortenreinheit von Bioabfällen in Auftrag gegeben. Die Methode wird voraussichtlich ab Januar 2017 verfügbar sein.

Reste aus der Holzvergasung

Reste aus der Holzvergasung sind i.d.R. Abfälle, die vom jeweiligen Anlagenbetreiber abfallrechtlich einzustufen und ordnungsgemäß zu entsorgen sind. Gemäß der Abfallhierarchie hat die Verwertung Vorrang vor der Beseitigung. Vor diesem Hintergrund werden Reste aus der Holzvergasung z.B. auch Kompostierungsanlagen angedient.

Bioabfallgebühren für Eigenkompostierer rechtens

Öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger dürfen auch für Eigenkompostierer Gebühren für eine Biotonne berechnen.

Dies hat das rheinland-pfälzische Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße entschieden (Az. 4 K 12/ 16.NW vom 29.08.2016).

Prüfungen des Bundesgüteausschusses

Bei seiner Sitzung am 27./28. September 2016 hat der Bundesgüteausschuss (BGA) der BGK seine halbjährliche Prüfung zu den RAL-Gütesicherungen vorgenommen.

Neue Ausgaben: HuMuss Garten, HuMuss Land

Der VHE hat zwei neue Ausgaben seiner Anwenderzeitschriften 'HuMuss-Garten' und 'HuMuss-Land' herausgegeben, die für die Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt werden können.

BGK-Thema: Perfluorierte Kohlenwasserstoffen (PFC)

In Baden-Württemberg sind in 2014 auf bestimmten landwirtschaftlichen Flächen erhöhte Gehalte an PFC-Verbindungen festgestellt worden. Im Fokus stehen Papierfaserschlämme, die in den Jahren 2005 bis 2008 zusammen mit Komposten aus der Bioabfallverwertung aufgebracht wurden. Die Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK) hat den Vorgang zum Anlass für ein Themenpapier zu PFC genommen.

Öko-Feldtage 2017

Am 21. und 22. Juni 2017 finden die ersten bundesweiten Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen statt.

Phosphorrecycling aus Klärschlamm - quo vadis?

In der Debatte um Strategien des Phosphorrecyclings zeichnet sich immer mehr ab, dass ein Ende der bodenbezogenen Verwertung von Klärschlamm nicht zielführend ist, wenn Schlämme für dieses Recyclingverfahren qualitativ geeignet sind.

Biogasprozess reduziert Keimbelastung

Human- und tierpathogene Keime vermehren sich in Biogasanlagen nicht. Durch den Fermentationsprozess kommt es vielmehr zu einer Reduktion und Hemmung solcher Schaderreger.

Kompost-Studie zur erwarteten Novelle der DüV

Das Thünen-Institut hat den Endbericht seiner Studie zu den 'Auswirkungen der Novelle der erwarteten Düngeverordnung auf die Kompostanwendung in der Landwirtschaft' fertig gestellt. Die Auswirkungen auf die Kompostverwertung können danach erheblich sein.

Kennzeichnung vorbehandelter Bioabfälle

Aufgrund zunehmender Spezialisierung werden Bioabfälle immer häufiger an mehr als einem Standort behandelt und in unterschiedlichen Aufbereitungsstufen als Zwischenprodukte zur Weiterbehandlung an andere Unternehmen abgegeben.

BDE-Empfehlung zur sortenreinen Erfassung von Bioabfällen

Die sortenreine Erfassung von Bio- und Grüngut sollte schon bei der Ausschreibung verankert werden. Dies sieht eine vom Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE) erarbeitete Empfehlung vor.

BGK-Position: Für sauberen Bioabfall

Die Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK) fordert die Gewährleistung einer ausreichenden Sortenreinheit von Bioabfällen aus der getrennten Sammlung. Saubere Bioabfälle sind die Voraussetzung für hochwertige Komposte und Gärprodukte. In der Verantwortung werden in erster Linie die Abfallerzeuger sowie die für die Erfassungssysteme zuständigen Gebietskörperschaften gesehen.

Entsorgung von Produkten aus Biokunststoffen

Nach den Kriterien des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) müssen Biokunststoffe vorrangig energetisch verwertet werden. Eine Verwertung über die Kompostierung oder Vergärung ist keine hochwertige Verwertung.

 

Tagungsbericht: Reinheit für die Biotonne

Von Tonnenkontrollen über Satzungsänderungen bis hin zur klassischen Öffentlichkeitsarbeit und sozialen Medien: Die norddeutsche Kompostwirtschaft erörterte auf der 18. Fachtagung des Verbandes der Humus- und Erdenwirtschaft Region Nord (VHE-Nord) Strategien für mehr Qualität in der Biotonne.

Praxisbeispiel: Kontrollkampagne im Kreis Gütersloh

In ausgewählten Abfuhrbezirken des Kreises Gütersloh wird in Zusammenarbeit mit der zuständigen Entsorgungsgesellschaft (GEG) und der Kompotec GmbH die ordnungsgemäße Getrenntsammlung der Bioabfälle überprüft.

FiBL-Betriebsmittelliste 2017

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) bietet bis zum 15. Juli 2016 Herstellern und Inverkehrbringern von Betriebsmitteln für den ökologischen Landbau die Möglichkeit an, ihre Mittel direkt bei der FiBL Projekte GmbH zur Prüfung anzumelden.

Tagung: Klärschlammverwertung im Umbruch

Am 18.05.2016 fand die 9. VQSD Fachveranstaltung zum Thema „Klärschlammverwertung im Umbruch“ in St. Martin an der Weinstraße statt. Die Vorträge werden im folgenden Beitrag dokumentiert.

DüV: Anpassungen für Humusdünger weiter geboten

Die Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK) spricht sich trotz des fortgeschrittenen Standes der Novelle der Düngeverordnung für punktuelle Anpassungen von Regelungen aus, die aufgrund der besonderen Zweckbestimmung und Eigenschaften von Humusdüngern fachlich geboten scheinen.

Transportwürdigkeit von Gülle und Gärprodukten

In den Veredelungsregionen Deutschlands steigen die Nährstoffüberschüsse immer weiter an. Die überregionale Verwertung von Gülle und Gärprodukten wird daher immer bedeutsamer.

Rollup-Serie für Kompostanwendung

Der Verband der Humus- und Erdenwirtschaft (VHE) hatte Anfang des Jahres eine informative Serie von Plakaten zur Anwendung von Kompost herausgegeben. Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Serie nun auch als Rollup Display angeboten.

Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V.

Von-der-Wettern Str. 25
D-51149 Köln-Gremberghoven

Telefon +49 (0) 22 03 / 358 37 - 0
Telefax +49 (0) 22 03 / 358 37 - 12
E-Mail: info(at)kompost.de