Analytik

Gemäß den Vorgaben des Methodenbuches müssen von anerkannten Prüflaboren im Rahmen der Qualitätssicherung Probenwiederholungen stattfinden, wenn das erste Analysenergebnis außerhalb eines produktspezifischen Erwartungsbereiches liegt. Diese Erwartungsbereiche waren jedoch im Methodenbuch bislang nicht mit Wertangaben konkretisiert...

Die EU-Kommission ist in Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten seit 2001 bestrebt, umweltrelevante Untersuchungsverfahren besonders in den Bereichen „Boden“ und „Abfälle“ zu harmonisieren. Für die Normung ergibt sich daraus die Aufgabe, Untersuchungsverfahren möglichst übergreifend zu vereinheitlichen...

Die Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK) hat ihre „Liste anerkannter Prüflabore“ aktualisiert. Grundlage der Aktualisierung sind die Ergebnisse des „Ringversuch  Bioabfall 2008“, der vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) und der BGK im Herbst vergangenen Jahres gemeinsam durchgeführt wurde...

Prüflabore, die Untersuchungen im Rahmen der RAL-Gütesicherungen der Bundesgütegemeinschaft Kompost durchführen, müssen über eine funktionierende Eigenüberwachung verfügen. Solche Mechanismen sind in den Laboren in der Regel über Zertifizierungssysteme eingeführt.
Bei Prüfungen der Gütezeichenverfahren durch den Bundesgüteausschuss (BGA) kann es dennoch vorkommen, dass Säumnisse oder Mängel festgestellt werden, die nicht den Betreiber der Produktionsanlagen, sondern dem jeweils beauftragten…

Arbeitstägliche Aufzeichnungen der Mietentemperaturen sind in der Kompostierung ein entscheidender Hygienenachweis. Durch Vorlage der entsprechenden Temperatur-/Zeitprotokolle ist die Einhaltung der Vorgaben an die indirekte Prozessprüfung nach § 3 Abs. 4 Nr. 2 BioAbfV zu belegen. Über einen möglichst zusammenhängenden Zeitraum von 2 Wochen muss dazu eine Temperatur von > 55°C bzw. alternativ über einen Zeitraum von 1 Woche über 65°C (bei geschlossenen Anlagen 60° C) einwirken...

Seit 2006 werden in den RAL-Gütesicherungen für Kompost und für Gärprodukte neben dem Fremdstoffgehalt (Fremdstoffe in Gew.-%) auch Untersuchungen auf den Verunreinigungsgrad (Flächensumme der Fremdstoffe) durchgeführt. Ausgenommen von den Untersuchungen der Flächensumme sind diejenigen Proben, deren gravimetrischer Fremdstoffgehalt weniger als 0,1 Gew.-% TM beträgt..

 

Nach Abschluss des gemeinsamen Ringversuches Bioabfall 2006 des Landesumweltamtes Nordrhein-Westfalen (ehem. LUA, seit 01.01.2007 LANUV NRW) und der Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (BGK) hat die BGK ihre Liste anerkannter Prüflabore für die RAL-Gütesicherungen Kompost (RAL-GZ 251), Gärprodukte (RAL-GZ 256/1) und AS-Humus (RAL-GZ 258) zum 08. März 2007 aktualisiert... mehr [pdf]

Quelle: H&K aktuell 03/2007

Weiterlesen

Die Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK) hat anlässlich ihrer Mitgliederversammlung am 25.11.2005 in Braunschweig weitere Schritte zur Neubewertung von Fremdstoffen geschlossen. Ab Januar 2006 wird nicht nur das Gewicht ausgelesener Fremdstoffe, sondern auch der damit verbundene optisch wirksame Verunreinigungsgrad bewertet. Betroffen sind Komposte und Gärprodukte, die den RAL-Gütesicherungen der BGK unterliegen und mehr als 0,1 Gew.-% Fremdstoffe aufweisen....mehr [pdf]

Quelle: H&K 2/2006

Weiterlesen

Auf Beschluss der 82. LAGA-Vollversammlung wurde das Fachmodul Abfall vom 28.02.2001 um die Untersuchungsbereiche der zwischenzeitlich in Kraft getretenen Verordnungen (u.a. Altholzverordnung und Deponieverordnung) ergänzt und an methodenspezifische Änderungen angepasst. Die LAGA hat auf ihrer 85. Sitzung dem fortgeschriebenen Fachmodul Abfall (Stand: 01.08.2005) zugestimmt. Die aktuelle Version des Fachmoduls ist von der LAGA am 04.01.2006 bekannt gemacht worden und auf der Internetseite der…

Weiterlesen

Mit der Dissertation von Bertram Zwisele, eingereicht am Fachbereich Prozesswissenschaften der Technischen Universität Berlin, wurde jetzt eine neue Probenahmemethode für heterogene Abfälle geringer Schüttdichte vorgestellt. Die Arbeit ist im Rhombos-Verlag erschienen.

Untersuchungsgegenstand der Dissertation sind Stoffsysteme, die in privaten Haushalten, Gewerbe- und Industriebetrieben als Abfälle und Abfallgemische anfallen sowie alle weiteren Folgeprodukte aus der Verwertung und Beseitigung…

Weiterlesen

Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V.

Von-der-Wettern Str. 25
D-51149 Köln-Gremberghoven

Telefon +49 (0) 22 03 / 358 37 - 0
Telefax +49 (0) 22 03 / 358 37 - 12
E-Mail: info(at)kompost.de