Schulung von Probenehmern

Die BGK führt regelmäßige Schulungen von Probenehmern durch. Die Schulungen haben den Zweck, Probenehmer anzuerkennen und bestehende Anerkennungen aufrecht zu erhalten. Im Rahmen der Schulungen wird theoretisches Wissen zu den geltenden Rechtsbestimmungen, den Grundlagen der Probenahme und den Anforderungen der Gütesicherung vermittelt sowie praktische Anleitungen zur Durchführung von Beprobungen gegeben.
Von der BGK anerkannte Probenehmer müssen an den Schulungen in Abständen von 3 Jahren teilnehmen. Die BGK hat im Jahr 2017 für alle Probenehmer Wiederholungs- und Erstschulungen angeboten.
In den Jahren 2018 und 2019 werden Schulungen nur bei Bedarf angeboten. Interessenten können sich entsprechend bei der BGK-Geschäftsstelle vormerken lassen.
Die Schulungen sind jeweils eintägige Veranstaltungen. Schulungsinhalte sind die rechtlichen Rahmenbedingungen, allgemeine Anforderungen an die Probenahme, Grundlagen und Details zur praktischen Durchführung und darüber hinaus spezifische Anforderungen der Gütesicherung.

Weitere allgemeine Informationen zur Anerkennung finden Sie hier

Aufgrund der großen Nachfrage bietet die BGK im Jahr 2019 eine Probenehmerschulung am Donnerstag , dem 16. Mai 2019 in Frankfurt/Main für die Probenahme von Kompost und Gärprodukten an.
Falls Sie Interesse an einer Teilnahme haben, können Sie über das folgende Web-Formular
Anmeldeformular Probenehmerschulung 2019
anmelden.

Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V.

Von-der-Wettern Str. 25
D-51149 Köln-Gremberghoven

Telefon +49 (0) 22 03 / 358 37 - 0
Telefax +49 (0) 22 03 / 358 37 - 12
E-Mail: info(at)kompost.de