Gütesicherung Lebensmittelrecycling

Verwertung von gewerblichen verpackten und unverpackten Lebensmittelabfällen

Die Gütesicherung Lebensmittelrecycling ist eine freiwillige Qualitätssicherung für Substrate aus der Aufbereitung von gewerblichen ehemaligen Lebens-, Genuss- und Heimtierfuttermitteln, die als Gärsubstrate für den Einsatz in biologischen Behandlungsanlagen (i.d.R. Biogasanlagen) vorgesehen sind. Im Mittelpunkt der Qualitätsanforderungen steht dabei die Prüfung der erfolgreichen Abtrennung von Verpackungsmaterialien und anderen Fremdstoffen aus zulässigen Einsatzstoffen sowie die Minimierung von Umweltwirkungen bei der Ausbringung der aus den Substraten hergestellten Düngemitteln. 

Betreiber von Aufbereitungsanlagen können ihre Substrate der Gütesicherung Lebensmittelrecycling unterstellen. Diese ist der RAL-Gütesicherung Dünger/Ausgangstoffe (RAL-GZ 252/1) zugeordnet.

Sinn und Zweck der Gütesicherung

Für Recyclingprodukte aus der Kreislaufwirtschaft ist der Nachweis einer neutralen und regelmäßigen Qualitätskontrolle von besonderer Bedeutung. Die RAL-Gütesicherung gewährleistet dabei einen hohen Qualitätsstandard, der mit Institutionen aus Wissenschaft, Fachbehörden und Verbrauchern abgestimmt und vereinbart ist. 

Vorteile der Gütesicherung

Die Gütesicherung

  • qualifiziert einen hochwertigen Standard
  • schafft Vertrauen am Markt
  • gewährleistet Rechtssicherheit.

Gegenüber Abfallerzeugern, Behörden und der Öffentlichkeit dokumentiert die Gütesicherung nicht nur die Einhaltung geltender Rechtsbestimmungen, sondern auch darüber hinausgehende Anforderungen der Gütesicherung.

Kosten

Die Kosten der Gütesicherung setzen sich zusammen aus

  • dem jährlichen Mitgliedsbeitrag des Gütezeichennehmers bei der Gütegemeinschaft,
  • den Kosten für die Durchführung regelmäßiger Prüfungen der Aufbereitungsanlage, 
  • den Untersuchungskosten (Probenahme und Analytik) für die regelmäßige Fremdüberwachung der Substrate.

Die Kosten für Mitgliedschaft und Gütesicherung werden von den Gütegemeinschaften festgelegt und können bei diesen angefordert werden. 

Die Kosten für Probenahme und Analytik richten sich nach den entsprechenden Angeboten der anerkannten Prüflabore. Es wird empfohlen, vergleichende Angebote einzuholen.

Mitgliedschaft und Antrag

Die Teilnahme an der RAL-Gütesicherung setzt die Mitgliedschaft in der Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. oder einer Mitgliedsgütegemeinschaft voraus. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V.

Von-der-Wettern Str. 25
D-51149 Köln-Gremberghoven

Telefon +49 (0) 22 03 / 358 37 - 0
Telefax +49 (0) 22 03 / 358 37 - 12
E-Mail: info(at)kompost.de